Ein Fohlen ziehen – So findest du den passenden Deckhengst!

Der Wunsch nach einem Fohlen

FohlenHast du eine Stute im Stall stehen, aus der du gerne ein eigenes Fohlen ziehen möchtest? Bist du mit deiner Stute sehr erfolgreich und möchtest gleich für die Zukunft vorbauen? Den richtigen Deckhengst für die eigene Stute zu finden ist keine leichte Aufgabe und erfordert viel Arbeit – schon im Vorfeld. Grundsätzlich ist hierbei wichtig sorgfältig abzuwägen, ob deine Stute alle Voraussetzungen erfüllt, ein Fohlen bekommen zu können.

Du solltest hier vor allem den Gesundheitszustand berücksichtigen, schließlich wird die Zeit bis zur Geburt eines Fohlens für das Muttertier nicht ganz einfach.

Die Vererbung von Merkmalen

In der Erblehre gilt gemeinhin, es ist Gleiches mit Gleichem zu paaren, Rassenvermischung kann unter Umständen große Schwierigkeiten bereiten, also suche dir in jedem Fall einen Hengst derselben Rasse wie deine Stute. Dabei ist außerdem ihre und seine Abstammung zu kontrollieren, und du solltest überlegen, welche Merkmale der Vererbung du möchtest. Ein Vererber, dessen Nachkommen stets im Springen erfolgreich waren, können dich möglicherweise auch in der Dressur glücklich machen, dennoch ist es ein Glücksspiel. Doch natürlich ist ein Stammbaum, weder der deiner Stute noch der des Deckhengstes, ein Garant für künftige Gesundheit, das Gebäude oder die Veranlagung deines Fohlens.

Aus gesundheitlicher Sicht gilt, dass ein Fehler nicht mit einem entgegengesetzten Fehler auszugleichen ist, somit ist ein Mangel im Gebäude nicht durch einen anderen, sondern maximal durch einen Hengst auszugleichen, der diesen Mangel nicht aufweist.

Das Drumherum

Bringst du deine Stute zu einem Züchter, kontrolliere bitte auch ihre Unterbringung, bei einem natürlichen Decksprung kann sie einige Zeit am Hof des Deckhengstes verbringen müssen und dort sollte sich die Mutter deines Fohlens auch unbedingt wohlfühlen und ihren Bedürfnissen und Gewohnheiten gemäß untergebracht sein.

Das Thema des Deckens ist ein sehr umfangreiches Feld, das sich schwer in wenigen Worten zusammenfassen lässt, bedenke daher immer, dass du dir und deiner Stute keine zu hohen Erwartungen stecken solltest. Die Chance, das perfekte Pferd, das nur die besten Eigenschaften von Stute und Hengst aufweist, hervorzubringen ist, insbesondere in der Hobbyzucht, sehr gering, und in der Vererbung an sich spielen auch die Gene der vorherigen Generationen eine große Rolle.

Und bedenke zu guter Letzt bitte auch, dass viel Arbeit, Zeitaufwand und Kosten auf dich zukommen werden. Ein eigenes Fohlen zu ziehen will gut überlegt sein.